DANKE an jeden einzelnen für die Unterstützung!

 Es wird kein Post-Paketverteilzentrum in Langenzersdorf-Nord geben!

Wir wollen uns auch weiterhin für eine nachhaltige Nutzung des Gebietes einsetzen.


Demo-Offensive im Wahlkampf


Einladung zum nächsten Jour fixe

Wann: Mi, 10.01., ab 19 Uhr

Wo: Café Himmelblau

Wieso: ...erfahren Sie hier

 


Zeitgleich mit dem Wahlkampfauftakt der ÖVP Niederösterreich am 08.01.2018 wird medial ein AUS für das Projekt der Post kommuniziert


Offener Brief an die Landeshauptfrau


DANKE für Ihre Unterstützung bei der Demo am 14.12. in Wien


Die beiden Anträge auf Gesetzesänderung wurden der Parlamentsdirektion übergeben und können ab sofort online unterschreiben werden:

 

...mehr zur Parlamentarischen Bürgerinitiative

Haben Sie Ihre Zustimmungserklärung schon abgegeben?


Einladung zum nächsten Jour fixe

Wann: Mi, 06.12., ab 19 Uhr

Wo: Café Himmelblau

Wieso: ...erfahren Sie hier

 


DANKE für Ihre Unterstützung bei der DEMO am 28.11!



Empfehlungen der Niederösterreichischen Umweltanwaltschaft hinsichtlich des Gesamtvorhabens "Postverteilerzentrum Langenzersdorf" vom 19.09.2017


Infoabend am 12.09. findet NICHT statt


Demo vor der Unternehmenszentrale der Post, 18.8.17, 8 - 10 Uhr, Haidingergasse 1, 1030 Wien

 (...mehr)


Besprechung mit Post-Generaldirektor DI Dr. Georg Pölzl, 27.07.2017

Termin mit GD DI Dr. Pölzl um die alternativen Standorte dem Generakdirektor persönlich mizuteilen und die Problematik für den Standort Langenzersdorf darzulegen.

 

 


Besprechung mit der Landesregierung NÖ, 22.06.2017

Am 22.06.17 hatte die Bürgerinitiative mit Landeshauptfrau Frau Maga. Johanna Mikl-Leitner, ihrem Stellvertreter Herrn Dr. Stephan Pernkopf und anderen Vertretern den NÖ Landesregierung eine Besprechung.

Es wurde zugesagt, dass die Landesregierung die Entscheidungsfrist nicht verstreichen lässt, die einer Zustimmung gleichkommen würde. Es wird von der NÖ Landesregierung innerhalb dieser Frist entschieden.

 

Die Landeshauptfrau hat zugesagt, dass alles noch einmal genau geprüft wird und hatte ein offenes Ohr für die geforderte Strategische Umweltprüfung.


Prüfverfahren durch Europäische Kommission eingeleitet, 18.06.2017


Fernsehbeitrag auf W24 vom 14.06.2017


Info-Abend in Korneuburg am Do, 22.06.2017

Wann: 19 Uhr

Wo: Fußballplatz 1. FC Bisamberg, Kleinengersdorfer Straße 31, 2102 Bisamberg


Info-Abend in Langenzersdorf am Di, 20.06.2017

Wann: 19 Uhr

Wo: Werkstatt & Kunst, Wiener Straße 110, 2103 Langenzersdorf


Bürgeranwalt, Sendung vom Sa, 03.06.2017


Prüfverfahren durch Volksanwaltschaft eingeleitet , 31.05.2017


2. Bisamberger Dorffest am Sa, 10.06 - So, 11.06.2017

Besuchen Sie unseren Infostand am Bisamberger Dorffest

 

Sa, 10.06., ab 15 Uhr

So, 11.06., 9:30 - 17 Uhr


Bürgeranwalt, Sendung vom 20.05.2017, 17:30


Postverteilerzentrum/Logistikzentrum Langenzersdorf:

"Pseudo-SUP-Unterlagen" belegen SUP-Pflicht

Entscheidungsgrundlagen "über die Durchführung (k)einer Strategischen Umweltprüfung"

 

Mittlerweilen wurden uns die Entscheidungsunterlagen "über die Durchführung einer Strategischen Umweltprüfung" zugespielt, wobei diese selbstverständlich nicht durchgeführt wurden. Die Entscheidungsgrundlagen bestehen aus 4 Seiten und einem Kurzgutachten von 1,5 Seiten. Lesen sie mehr dazu im angefügten PDF von Herr Univ. Doz. Dr. Wolfgang List Presseaussendung vom 18.05.2017


Download als pdf unter Pressetexte, 18.05.2017






Wir bitten Sie wegen der rechtlichen Vertretung persönlich mit der Kanzlei List Kontakt aufzunehmen (e-Mail: office@ralist.at)



Pressekonferenz mit Univ. Doz. Dr. Wolfgang List am 23.03.2017: Strategische Verkehrschaoserzeugung statt Strategische Umweltprüfung (SUP)