Umwelttipps für den Alltag

Garten

Schwarze Flecken auf Steinplatten der Terrasse
lassen sich sehr gut mit Zitronensäure entfernen. Dafür die Zitronensäure aufstreuen, etwas einwirken lassen und wenn möglich mit Hochdruckreiniger entfernen.

 

Unkraut
auf der Terrasse bekämpft man mit heißem Wasser.
 
Haushalt
Alufolie

Alu ist schädlich für unsere Gesundheit. Forscher vermuten, dass es Alzheimer fördert.

 

Auch hier hat sich Butterpapier bewährt oder für den Kühlschrank ein Glasbehälter.

Falls man trotzdem einmal ein Stück brauche, hebt man diese von den Schokoladen auf und wischt dieses feucht ab.

 

Kosmetik

Naturseifen statt Duschgel

sind oftmals mit Acrylaten versetzt. Ein weiterer Vorteil ist auch hier, das Seifen meist in Papier verpackt sind und wieder Plastik vermieden wird. Acrylate  verschmutzen nicht nur unsere Gewässer damit, sondern werden direkt von unserer Haut aufgenommen. Achte darauf, dass kein Palmöl in der Seife enthalten ist.

Hausgemachte Deo
1/2 Teelöffel Natron, 1 bis 2 Tropfen Wasser und einen Tropfen ätherisches Öl nach Belieben in einer kleinen Schüssel zu einer Paste vermischen. Jeden Morgen oder vor dem Ausgehen etwas davon unter die Achseln reiben. Am Anfang ist die Paste etwas ungewohnt, da sie keine flüssige Konsistenz hat. Die Wirkung ist top. Auf Allergien achten

 

Reinigungsmittel

Bad und WC 

Ein stärkerer Essigreiniger aus Essigessenz und Wasser. Dafür kann man immer die gleiche Plastikflasche verwenden. Ca. 15 - 20% auf einen Liter Wasser. Essig ist dafür bekannt, das er Gerüche bekämpft und Kalk entfernt. Vorsicht bei Marmor, der aus Kalkstein besteht. Wer mag, gibt ein paar Tropfen Lavendelöl dazu.

 

Fliesenböden
sind sehr gut mit Essig zu reinigen. Der Boden wird blitzblank. Bei Stein- und Marmorböden ist Essig nicht zu empfehlen.

Glasreiniger 
Speziellen Mikrofasertücher ersetzen Glasreiniger. Nur mit Wasser putzt man Fenster, Glastische und Vitrinen blitzblank. Zusätzlicher Vorteil dabei, das man nicht trocken nachpolieren muss und sich einen Arbeitsgang erspart.

 

Guter Duft am WC
sorgen Holzspäne und ein gutes Duftöl, z.B. Lavendel, das man auf die Holzspäne träufelt. 

 

Duftsteine
die man in ein WC hängt sind auf keinen Fall empfehlen, da diese aus reiner Chemie bestehen und dazu in Plastikbehältnissen befestigt werden müssen.